baufachinformation.de

Home | Warenkorb | Anmelden | Kundenkonto einrichten  | Newsletter







Buch: Landschaftsplanung

Landschaftsplanung

UTB, Band 8253
Carolin Galler
Hrsg.: Christian Albert, Christina von Haaren
2., überarb. Aufl., erw. Aufl.
2022, 608  S., 11 SW-Abb., 112 Farbabb., 105 Tabellen, 18 Ktn. 245 mm, Hardcover
UTB
ISBN 978-3-8252-8579-1

Inhalt

Dieses Lehr- und Arbeitsbuch für Studierende und die Praxis bietet eine grundlegende theoretische Einordnung der Landschaftsplanung. Die Autorinnen und Autoren stellen Basismethoden zur Erfassung und Bewertung von Landschaftsfunktionen bzw. Ökosystemleistungen vor und zeigen Wege der Ableitung von raumkonkreten Zielen und Maßnahmen auf. Zahlreiche Anwendungsbeispiele und Abbildungen erleichtern den Wissenszugang sowie den Theorie-Praxis-Transfer. Die zweite Auflage wurde komplett überarbeitet und modern gestaltet. Neu hinzugekommen sind praxisrelevante Methoden für die Themenfelder Klimaschutz oder erneuerbare Energien sowie Anpassungen, die aufgrund neuer umweltbezogener Anforderungen notwendig wurden. Der Schwerpunkt des Buches liegt jedoch weiterhin auf einem Überblick über grundlegende rechtliche und fachliche Anforderungen sowie auf praxisgerechten Erfassungs- und Bewertungsmethoden. Eine systematische Kapitelstruktur sowie Überblicke, Stichwörter und Illustrationen erleichtern die Orientierung.


  zum Literatur-Service  

Inhaltsverzeichnis

Vorwort 13

Aufgabe und Ziel dieses Buches 15

Grundlagen 19

1 Was ist Landschaftsplanung? (C. v. Haaren) 20

1.1 Definitionen 20

1.1.1 Landschaftsplanung im engeren und im weiteren Sinne 20

1.1.2 Planung 20

1.1.3 Landschaft 21

1.2 Kurzportrat der Landschaftsplanung 23

1.3 Geschichte der Landschaftsplanung in Deutschland 25

1.3.1 Ursprunge bis 1933 25

1.3.2 Nationalsozialismus (1933-1945) 28

1.3.3 Aufbau- und Nachkriegsphase (1945-1968) 28

1.3.4 "Umweltkrise" (1969-1980) 29

1.3.5 Ara bis zurWiedervereinigung Deutschlands (1980-1990) 30

1.3.6 Entwicklung in der DDR 30

1.3.7 1990 bis zur Gegenwart 30

2 Werthintergrund, Ziele und Aufgaben der Landschaftsplanung (C. v. Haaren) 32

2.1 Umweltethische Begrundungen der Ziele der Landschaftsplanung 32

2.2 Leitprinzipien und Umweltziele 37

2.2.1 Begriffsdefinitionen und Zielhierarchien 37

2.2.2 Leitprinzipien 40

2.2.3 Generelle Ziele zum Schutz der abiotischen Naturguter 43

2.2.4 Generelle Ziele fur den Arten- und Biotopschutz und das Landschaftserleben 44

2.3 Aufgaben und Anwendungsfelder der Landschaftsplanung 46

2.3.1 Auftrag nach dem Bundesnaturschutzgesetz 46

2.3.2 Aufgaben im Zusammenhang mit raumlicher Gesamtplanung und Fachplanungen 48

2.3.2.1 Beachtung der Ziele der Raumordnung 49

2.3.2.2 Integration der Landschaftsplanung in die raumliche Gesamtplanung 49

2.3.2.3 Funktion der Landschaftsplanung zwischen Fachplanungen und raumlicher Gesamtplanung 49

2.3.2.4 Landschaftsplanung - querschnittsorientiert oder sektoral 51

2.3.3 Trager, Adressaten und Aufgaben der Landschaftsplanung auf den einzelnen Planungsebenen 52

2.3.3.1 Landesebene: Landschaftsprogramm 55

2.3.3.2 Regionalebene: Landschaftsrahmenplan 56

2.3.3.3 Ortliche Ebene: Landschaftsplan 57

2.3.3.4 Grunordnungsplan 58

2.3.4 Landschaftsplanung in den Bundeslandern 58

2.3.4.1 Integrationsmodelle 60

2.3.4.2 Verbindlichkeit der Landschaftsplanung 62

2.3.5 Spezielle Beitrage der Landschaftsplanung zu einzelnen anderen Instrumenten 63

2.3.5.1 Umweltvertraglichkeitsprufung und Eingriffsregelung 63

2.3.5.2 Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie 67

2.3.5.3 Biotopverbund 68

2.3.5.4 Wasserrahmenrichtlinie 68

2.3.5.5 Strategische Umweltprufung 69

2.3.5.6 Agenda 21-Prozesse 70

Erfassung und Bewertung der Landschaft 71

3 Die Planung der Planung 72

3.1 Arbeitsschritte im Planungsablauf (C. v. Haaren) 72

3.1.1 Einbeziehung der Adressaten 72

3.1.2 Baukastenprinzip 73

3.1.3 Unterschiede auf den Planungsebenen 73

3.2 Arbeitsplanung und Kalkulation nach HOAI (Stefan Wirz) 76

3.2.1 Auftragsvergabe 77

3.2.2 Honorierung 78

4 Planungstheoretische Grundlagen 79

4.1 Gegenstand von Erfassung und Bewertung(C. v. Haaren) 79

4.1.1 Relevante Landschaftsfunktionen 82

4.1.2 Darstellungen zu den Landschaftsfunktionen 84

4.2 Regeln und Anforderungen bei Erfassung, Bewertung und Prognose (C. v. Haaren) 85

4.2.1 Erfassung 88

4.2.2 Bewertung 92

4.2.3 Prognose 96

4.2.4 Aggregation von Einzelergebnissen zur Entscheidungsvorbereitung 99

4.3 EDV-Einsatz in Erfassung und Bewertung (Manfred Redslob) 101

4.3.1 Geoinformationssysteme (GIS) 102

4.3.1.1 Entwicklung und Aufgaben von GIS 102

4.3.1.2 Einsatzfelder und Grenzen von GIS 103

4.3.1.3 Technische Komponenten von GIS 104

4.3.1.4 Datentypen im GIS 104

4.3.1.5 Verfugbarkeit digitaler Daten 106

4.3.1.6 Grundfunktionalitaten eines GIS 108

4.3.1.7 Anwendungsbeispiele 110

4.3.2 Fernerkundung 112

4.3.3 Global Positioning Systems (GPS) 116

5 Methoden zur Erfassung und Bewertung der Landschaftsfunktionen und ihrer Beeintrachtigungen 118

5.1 Erfassung und Beurteilung der Nutzungen und Belastungen (C. v. Haaren) 118

5.1.1 Nutzungserfassung 118

5.1.2 Erste Beurteilung der Nutzungen und Belastungen 122

5.1.3 Die Regeln der guten fachlichen Praxis als Bewertungsmasstab 122

5.2 Informationsquellen zu den

Autoreninfo

Albert, ChristianProf. Dr. Christian Albert ist Professor für Umweltanalyse und -planung in metropolitanen Räumen an der Ruhr-Universität Bochum. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Weiterentwicklung von Theorien und Methoden der Umwelt- und Landschaftsplanung, aktuell insbesondere zu Ökosystemleistungen, naturbasierten Lösungen und Technologien für partizipative Planungsprozesse.



Folgendes könnte Sie auch interessieren:


Rüdiger Müller, Peter Mayer
Das Türenbuch
Fachwissen für Planung und Konstruktion
3., überarb. und aktual. Aufl.
2022, 400 S., 400 Abb., 135 Tab., Hardcover
Fraunhofer IRB Verlag
 
 


Klaus-Jürgen Schneider, Kerstin Rjasanowa
Schneider - Bautabellen für Architekten
Entwurf - Planung - Ausführung
25., Aufl.
2022, 1392 S., 21 cm, Hardcover
Reguvis Fachmedien
 
 
Neue bzw. grundlegend überarbeitete Themen und Beiträge- Beitrag "Objektentwurf": Neue DIN EN 17037 Tageslicht in Gebäuden - Beitrag "Erhaltung von Betonbauwerken": Komplette Überarbeitung im Hinblick auf die neue "TR Instandhaltung"- Beitrag "HOAI": Neue Honoraordnung mit aktualisiertem Architekten- und Generalunternehmervertrag- Beitrag "Facility Management": Neue DIN EN ISO 4011- Beitrag "Wertermittlung": Neue ImmoWertV- Beitrag "Mathematik": Erweiterung um das Thema "Analytische Geometrie 3D"


Achim Hamann
Bauprojekte erfolgreich entwickeln, realisieren und betreiben
Kommunikation und Projektmanagement
2021, 294 S., 77 Abb., 26 Tab., Softcover
Fraunhofer IRB Verlag
 
 


Bauen+ Schwerpunkt: Gebäudetechnik
Edition Bauen+, Band 1
Ausgewählte Fachartikel und Interviews aus der Bauen+.
2021, 92 S., 130 Abb., Softcover
Fraunhofer IRB Verlag
 
 


Hannsjörg Ahrens, Klemens Bastian, Lucian Muchowski
Handbuch Projektsteuerung - Baumanagement
Ein praxisorientierter Leitfaden mit zahlreichen Hilfsmitteln und Arbeitsunterlagen
6., vollst. überarb. Aufl.
2021, 555 S., zahlr. Checklisten u. Arbeitsunterlagen zum Download, Hardcover
Fraunhofer IRB Verlag
 
 
Die Komplexität von Bauprojekten erfordert den Einsatz moderner Managementmethoden, um eine effiziente und erfolgreiche Projektabwicklung zu erzielen. Es gilt, Aktivitäten, Termine und Kosten vorausschauend zu planen, zu steuern und mit den Beteiligten abzustimmen. Neben den Grundlagen geben die Autoren mit dem Handbuch Strategien und Organisationskonzepte für alle Projektphasen und Handlungsbereiche im Baumanagement an die Hand. Mithilfe von Grafiken und Referenzmodellen werden die Workflows, Prozesse und einzelnen Arbeitsschritte aller Projektbeteiligten detailliert veranschaulicht. Formulare und Checklisten zum Herunterladen ergänzen die Erläuterungen im Buch und machen es zusätzlich zum zentralen Projektmanagementinstrument für die tägliche Arbeit von Architekten, Ingenieuren, Projektsteuerern sowie Bauherren und Investoren. Die vollständig überarbeitete sechste Auflage des Standardwerks wurde an die neuen Verordnungen angepasst und um aktuelle Themen, wie z. B. technisches Baumanagement, agiles Projektmanagement und Anti-Claim-Management, erweitert.


nach oben


Bauforschungsberichte, Kurzberichte, Dissertationen, Hinweise auf laufende und abgeschlossene Forschungsvorhaben sowie Bauforschungs-Informationen aus dem deutschsprachigen Raum können Sie sich kostenlos/kostenpflichtig als Download direkt auf den Bildschirm holen oder online auf Papier bestellen.
Weitere Informationen rund um das Thema Bauforschung finden Sie in unserem
Portal Bauforschung

Anmeldung zum Informationsdienst Bauforschung aktuell




Peter Mehrtens
Integration Scan-Basierter-Techniken und Parametrischer-Methoden in einen Prozess zur Verbesserung der Effizienz im Planungs- und Bauablauf komplexer Fassaden
Forschungsinitiative Zukunft Bau, Band F 3158
2020, 12 S., 15 Abb. u. 2 Tab.,
Fraunhofer IRB Verlag
 
 
Das Projekt untersuchte inwiefern Scan-basierte Techniken (terrestrische 3d-Scans bzw. deren Auswertung) geeignet sind für die Einbindung in parametrische Planungsprozesse für Fassaden. Grundsätzliche Feststellung ist, dass obwohl für die einzelnen Arbeitsschritte des Vermessens und auch der Planung von Fassaden entsprechende digitale Werkzeuge existieren, die bestehenden Werkzeuge aufgrund ihrer jeweiligen Bedienungskonzepte nicht direkt zueinander kompatibel sind. Bei der Auswertung von Punktwolken wird üblicherweise Software verwendet, deren Ergebnis variiert je nach Interaktion des Benutzers mit der grafischen Benutzeroberfläche. Parametrische Planungsmethoden hingegen verwenden möglichst Funktionen, deren Argumente in replizierbarer Art aus vorherigen Schritten abgeleitet werden. Bedarf an weiterführender Forschung in diesem Bereich ist anzunehmen.


Jutta Albus, Hans Drexler
PREFAB HOUSING
Untersuchung von Produktionsprozessen im Hinblick auf Effizienzsteigerung und Kostensenkung für bedarfsgerechten Wohnraum
Forschungsinitiative Zukunft Bau, Band F 3195
2020, 71 S., 48 Abb., Softcover
Fraunhofer IRB Verlag
 
 
In dieser Studie werden industrielle Fertigungsprozesse für Bausysteme mit hohem Vorfertigungsgrad im Hinblick auf ihr Potenzial zur Schaffung von kostengünstigem und hochwertigem Wohnraum untersucht. Im Fokus steht nicht das Gebäude als Produkt, sondern die Produktion der Subsysteme und deren Zusammenspiel. Gegenstand der Untersuchungen sind Systeme, zu deren Referenzdaten Zugang besteht und aktuelle Produktionsverfahren, die den vorgefertigten Wohnungsbau repräsentieren. In der best-practice Studie wird nicht nur die Konstruktion eines Gebäudes, sondern auch die Produktionskette einer genauen Analyse unterzogen. 4 bis 6 Referenzprojekte ausgewählter Firmen werden einer einheitlichen Analyse von Produktionszeiten und Kostenanteilen unterzogen. Die Analyse der Produktion der baukonstruktiven Bereiche zusammen mit der Betrachtung von Montage, Fertigungs- und Bauzeiten sowie Kostenanteilen lässt eine Bewertung des Gesamtsystems und des Optimierungspotenzials für künftige Umsetzungen und Veränderungen der Stückzahlen ableiten. Die Herstellungsmethoden und der Grad der Vorfertigung werden untersucht und in Verhältnis zu den Kosten und Qualitäten gesetzt. Ein Vergleich der Systeme und Materialien kann Grenzen und Potenziale der Systeme aufzeigen. Die Baukonstruktionen sollen zum einen im Hinblick auf die besonderen konstruktiven und bautechnischen Anforderungen im Wohnungsbau betrachtet werden, zum anderen sollen die Gebäudetypologien und Gebäudeklassen benannt werden, für deren Einsatz sie sich eignen.


Manfred Helmus, Anica Meins-Becker, Agnes Kelm, Norbert Damerau, Matthias Kaufhold, Daiki John Feller, Michael Zibell, Melanie Quessel
Detaillierte Entwicklung von BIM-basierten Prozessen des Betreibens von Bauwerken zur Integration in eine lebenszyklusübergreifende Prozesskette
Abschlussbericht.
Forschungsinitiative Zukunft Bau, Band F 3211
2020, 188 S., 47 Abb. u. 6 Tab., Softcover
Fraunhofer IRB Verlag
 
 
Das Forschungsprojekt "BIM-basiertes Betreiben" ordnet sich in die Prozesslandkarte des Lehr- und Forschungsgebiets Baubetrieb und Bauwirtschaft der Bergischen Universität Wuppertal (BUW) mit dem Fokus auf den Gebäudebetrieb ein. Hierbei wurden die Prozesse des Immobilienbetriebs in das lebenszyklusübergreife Prozessmodell der BUW eingebettet; das BUW-Prozessmodell verfolgt den Ansatz, sämtliche Prozesse und Informationen über den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes verfolgbar zu machen und stellt so Bestrebungen des Forschungsteams zur Schaffung von Transparenz und Standardisierung der Methode BIM dar. Im Ergebnis wurde der fachliche Informationsfluss erfasst, analysiert und in das BUW-Prozessmodell integriert. Es wurden diverse BIM-Anwendungsfälle identifiziert werden, wovon sechs bis auf Attributebene modelliert wurden; diese können aus dem Prozessmodell ausgegeben und verfügbar gemacht werden, beispielsweise auf Basis der Struktur der DIN EN ISO 29481 (Handbuch der Informationslieferung). Darüber hinaus wurde der aktuelle Stand der Technik von der Bereitstellung bis zur Integration und Datendurchgängigkeit von Bauwerksinformationen in CAFM-Zielsystemen untersucht und so auf Probleme und Potentiale eingegangen werden.


Florian Nagler, Tilmann Jarmer, Anne Niemann, Antonia Cruel, Thomas Auer, Laura Franke, Hermann Kaufmann, Stefan Winter, Stephan Ott, Marco Krechel, Christoph Gehlen, Charlotte Thiel
Einfach Bauen. Ganzheitliche Strategien für energieeffizientes, einfaches Bauen - Untersuchung der Wechselwirkung von Raum, Technik, Material und Konstruktion
Abschlussbericht.
Forschungsinitiative Zukunft Bau, Band F 3151
2019, 213 S., 92 Abb. u. 32 Tab., Softcover
Fraunhofer IRB Verlag
 
 
Die Komplexität der Konstruktionen und Gebäudetechnik steigt seit Jahrzehnten stetig. Dies betrifft die Anforderungen an Standsicherheit, Wärme-, Feuchte-, Brand- und Schallschutz, Hygiene und Gesundheit wie auch den allgemeinen Nutzerkomfort. Das äußert sich in einer fast unüberblickbaren und weiter steigenden Zahl an Normen und Baugesetzen. Das damit anvisierte Ziel der Qualitätssicherung wird oft nicht erreicht: Die Folge der Komplexität ist eine hohe Fehlerquote in Planung und Ausführung sowie eine Überforderung von Bauherren und Nutzern. Ziel von "Einfach Bauen" ist es, den Anfangspunkt zu einer neuen, gegenläufigen Bauentwicklung zu markieren und so einen wichtigen Impuls in der deutschen Bauwirtschaft zu setzen. Im Forschungsprojekt "Einfach Bauen 1" wurde untersucht, inwiefern Gebäude mit einfacher und robuster Konstruktion als auch Gebäudetechnik gebaut werden können und wie diese bezüglich Umweltwirkung und Lebenszykluskosten im Vergleich - auch unter Betrachtung des Nutzerverhaltens - zu üblichen Wohngebäuden und Wohngebäuden in Niedrigenergiebauweise über einen Betrachtungszeitraum von 100 Jahren abschneiden.


 
 
Der Bericht untersucht aktuelle und zukünftige Stoffströme in einem integrierten, regionalen Stoffstrom- und Akteursmodell für Gebäude und Straßeninfrastrukturen. Die drei Maßnahmen Besteuerung von Primärrohstoffen, Erhöhung von Deponiegebühren und Anpassung von Ausbildungsinhalten ergeben in den Modellberechnungen ein mittleres Ressourcenschonungspotenzial von 30,8 % für Baden-Württemberg bis 2030, also eine Verringerung der kumulierten Stoffstrombilanzen von 119 auf 82 Mio. Tonnen.; The report investigates current and future material flows in an integrated, regional material flow and stakeholder model of buildings and road infrastructures. The three measures taxing primary raw materials, increasing landfill fees and adjusting training content result in a mean resource conservation potential of 30.8% for Baden-Württemberg until 2030, that is a reduction of the cumulated material flow balances from 119 to 82 million tons.


nach oben


Folgende Literaturnachweise stammen aus der Datenbank RSWB®plus. Die Datenbank unterstützt schnell und zielsicher Fachleute aus Planungsfirmen, Industrie und Forschung, sowie Lehrkräfte und Studierende in der akademischen Ausbildung bei Nachweis und Beschaffung von Fachinformation zum Planen und Bauen.

Zur Datenbank RSWB®plus

Stroetmann, Richard; Otto, Jens; Eisele, Johann; Bleicher, Volkmar; Wisnewski, Joachim; Dorn, Charlotte; Trautmann, Benjamin; Bauer, Max
Bewertung der Adaptivität von Geschossbauten für den städtischen Raum
Bautechnik, 2022
Schnellenbach-Held, Martina; Steiner, Daniel
KI-Methoden zur Integration tragwerksplanerischen Wissens in frühe Phasen des Gebäudeentwurfsprozesses
Bautechnik, 2022
Braml, Thomas; Wimmer, Johannes; Varabei, Yauhen; Maack, Stefan; Küttenbaum, Stefan; Kuhn, Thomas; Reingruber, Maximilian; Gordt, Alexander; Hamm, Jürgen
Digitaler Zwilling: Verwaltungsschale BBox als Datenablage über den Lebenszyklus einer Brücke
Bautechnik, 2022
Behn, Julia; Maasberg, Markus
Digitaler Modulbau in Serie (kostenlos)
DBZ Deutsche Bauzeitschrift, 2022
Mitterlindner, Frank
Qualität planen und beurteilen (kostenlos)
DBZ Deutsche Bauzeitschrift, 2021

nach oben




Über uns | Kontakt | Versand und ZahlungFAQsAGBDatenschutzImpressum | Für Buchhändler | WWW-Ansicht

 

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Lieferung deutschlandweit und nach Österreich versandkostenfrei. Informationen über die Versandkosten ins Ausland finden Sie hier.

Ein Service des Fraunhofer IRB für:
Bauingenieure, Bausachverständige, Architekten, Planungsbüros, Energieberater, Energietechniker, Stadtplaner, Raumplaner, Bauhandwerker, Bauforscher, Studenten im Bauwesen

Von Fachbuch bis Norm in unserer Baufach-Datenbank:
Bücher, Broschüren (auch kostenlos), Fachzeitschriften, Zeitschriftenartikel, Merkblätter, Richtlinien, Normen, Bauforschungsberichte, Dissertationen, Zulassungen, Prüfbescheide

Alle deutschen Publikationen zum Thema:
Baustoff, Bauphysik, Gebäudetechnik, Facility Management, Bauschaden, Bauerhaltung, Bauen im Bestand, Denkmalpflege, Architektur, Gebäudeplanung, Baukonstruktion, Energie, Barrierefrei, Ingenieurbau, Betonbau, Holzbau, Mauerwerksbau, Stahlbau, Bauforschung, Baurecht, Stadtplanung, Städtebau, Raumplanung, Wohnungswesen und mehr

Wir nutzen Trusted Shops als unabhängigen Dienstleister für die Einholung von Bewertungen. Trusted Shops hat Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass es sich um echte Bewertungen handelt. Mehr Informationen