Der Warenkorb ist leer.

Zwischensumme:

0,00 €

inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten

Produkte Fachseminar Fachplanung nachhaltige Instandsetzung historischer Bausubstanz

Fachplanung nachhaltige Instandsetzung historischer Bausubstanz

Blended Learning

Fachplanung nachhaltige Instandsetzung historischer Bausubstanz
3.439,10 € inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten
Buchbar

Die Teilnehmerdaten können Sie während des Kaufprozesses eingeben.

  • Abschluss »Fachplanung nachhaltige Instandsetzung historischer Bausubstanz«
  • Skripte und Verpflegung sind im Preis enthalten
  • Fortbildldungsanerkennung bei der Ingenieurekammer Bayen und der Architektenkammer Baden-Württemberg wird beantragt

Details zur Veranstaltung

Schwerpunkte
Denkmalwerte und Nachhaltigkeit, Bestandserfassung und Dokumentation, Feuchte und Mauerwerk, Raumklima und Energieeinsparung, Schädlinge, Energetische Maßnahmen und Klimatisierung
Datum

Tag 1: 17.10.2024 (9:30 – 17:30 Uhr (Präsenztermin))

Tag 2: 18.10.2024 (8:30 – 16:30 Uhr (Präsenztermin))

Tag 3: 14.11.2024 (9:30 – 17:30 Uhr (Präsenztermin))

Tag 4: 15.11.2024 (8:30 – 16:30 Uhr (Präsenztermin))

Tag 5: 16.01.2025 (9:30 – 17:30 Uhr (Präsenztermin))

Tag 6: 17.01.2025 (8:30 – 16:30 Uhr (Präsenztermin))

Ort
Fraunhofer-Zentrum für energetische Altbausanierung und Denkmalpflege Benediktbeuern
Don-Bosco-Straße 9
83671 Benediktbeuern
Referent
Stephan Biebl, Stefan Bichlmair, Klaus Edelhäuser, Ralf Kilian, Martin Krus, Katrin Lenz, Claudia Neuwald-Burg, Christian Scherer, Thomas Wenderoth, Friedemann Zeitler

Zielgruppe

Expertinnen und Experten aus den Bereichen Ingenieurwesen, Architektur und Handwerk, die sich als Generalisten in der Altbausanierung qualifizieren möchten
Seit 2010 erforscht das Fraunhofer-Zentrum Benediktbeuern innovative und dauerhafte Lösungen für die energetische Altbausanierung und die Erhaltung historischer Gebäude durch Bündelung von Kompetenzen aus Forschung, Handwerk, Planung, Industrie, Denkmalpflege und Digitalem Bauen im Bestand. Bereits zahlreiche Projekte zur energetischen Instandsetzung historischer Gebäude wurden in der denkmalgeschützten Alten Schäfflerei des Klosters Benediktbeuern umgesetzt. Dabei zeigt das Zentrum anhand von Beispielen und Demonstrationsflächen nachhaltige Lösungsansätze vor Ort.

Die praxisnahen und auf Blended Learning basierenden Kurse des Weiterbildungsprogramms werden mit vier Einzel-Modulen zu Kernthemen der nachhaltigen und energetischen Instandsetzung von Altbauten flexibel aufgebaut: Das historische Gebäude der Alten Schäfflerei wird dabei zum realen Lernort für die dortigen Präsenzveranstaltungen mit Vorlesungen sowie Workshops zu Untersuchungsmethoden und Messverfahren am realen Objekt. In der übrigen Seminarzeit bewegen sich die Kursteilnehmenden in einer virtuellen Lernumgebung auf der Fraunhofer-Lernplattform ILIAS, in der Lehrinhalte, Material und Aufgaben online zur selbstständigen Erarbeitung mit Fernbetreuung zur Verfügung gestellt werden. In einem interaktiven 3D-Gebäudemodell sind zu unterschiedlichen Kurseinheiten Lerninhalte und Befundinformationen hinterlegt. Die Teilnehmenden können sich frei im Modell bewegen und darin den Gebäudezustand erkunden, Untersuchungen zu Schadensursachen durchführen und vieles mehr. Der Kurs teilt sich in 4 Module.

Die Weiterbildung umfasst ein Gesamtprogramm von 95 Unterrichtseinheiten (UE) mit vier Modulen. Durch das Absolvieren einer Prüfung erlangen die Teilnehmenden den Abschluss »Fachplanung nachhaltige Instandsetzung historischer Bausubstanz«.

Für eine Teilnahme an dieser Weiterbildung wird grundlegendes baufachliches Wissen vorausgesetzt. Dies kann durch ein abgeschlossenes einschlägiges Studium (mind. Master) im Bereich Ingenieurwesen, Architektur oder Denkmalpflege oder eine Handwerksausbildung (Abschluss Meister/Techniker) erworben worden sein. Eine mehrjährige Berufserfahrung wird vorausgesetzt.

Durch das Absolvieren einer Prüfung erlangen die Teilnehmenden den Abschluss »Fachplanung nachhaltige Instandsetzung historischer Bausubstanz«
Modul 1 Denkmalwerte und Nachhaltigkeit
0.1 Begrüßung & Einführung in das Programm & Vorstellung
1.1 Klima, Klimawandel und Präventive Konservierung
1.2 Bestandserfassung, historische Baumaterialien und Dokumentation Teil 1
1.3 Denkmalpflege, Recht und zuständige Behörden

Modul 2 Bestandserfassung
2.1 Nachhaltigkeit und Lebenszyklus-Betrachtung
2.2 Bestandserfassung, historische Baumaterialien und Dokumentation Teil 2

Modul 3 Feuchte und Mauerwerk
3.1 Feuchte, Salze und Mauerwerk – Diagnostik und Instandsetzung
3.2 Ermittlung bauphysikalischer Grundkennwerte

Modul 4 Holz und Schädlinge
4.1 Holzzerstörende Pilze und Insekten
Teil 1: Schimmelpilzvermeidung und Innendämmung
Teil 2: Holz-Schädlinge / Integrated Pest Management IPM
4.2 Historische Holztragwerke - Analyse und Instandsetzung
4.3 Schadstoffe in denkmalgeschützten Gebäuden

Modul 5 Raumklima und Energieeinsparung
5.1 Heizung und Klimatisierung historischer Bauten
Teil 1: Alternative Klimakonzepte und hygrothermische Gebäudesimulation
5.2 Messwerterfassung, Monitoring und Datenauswertungr
5.3 Energetische Maßnahmen / Energieeinsparung
Teil 1: Ertüchtigung historischer Fenster

Modul 6 Energieeinsparung und Energiebereitstellung / Lüftung
6.1 Energetische Maßnahmen / Energieeinsparung
Teil 2: Fensterlüftung
Teil 3: Dämmmaßnahmen (und Fachwerk)
6.2 Heizung und Klimatisierung historischer Bauten
Teil 2: Verständnis von Feuchte und Lüften
6.3 Energieversorgung / regenerative Energien

1. Präsenzblock
Tag 1: 17.10.2024 (9:30 – 17:30 Uhr)
Tag 2: 18.10.2024 (8:30 – 16:30 Uhr)

2. Präsenzblock
Tag 3: 14.11.2024 (9:30 – 17:30 Uhr)
Tag 4: 15.11.2024 (8:30 – 16:30 Uhr)

3. Präsenzblock
Tag 5: 16.01.2025 (9:30 – 17:30 Uhr)
Tag 6: 17.01.2025 (8:30 – 16:30 Uhr)

Zusätzlich zu den 3 Präsenzblöcken finden verteilt über den November, Dezember und Januar noch 4 Online-Einheiten mit jeweils 90 –120 min statt.

Online-Termine
08.11.2024 (9:00 – 11:00 Uhr)
22.11.2023 (9:00 – 10:30 Uhr)
13.12.2023 (9:00 – 10:30 Uhr)
24.01.2024 (9:00 – 10:30 Uhr)

Prüfungszeitraum
Die Prüfung wird Mitte März 2025 online durchgeführt. Sie kann innerhalb einer Woche absolviert werden.
»QualiBene – Lernen und Qualifizieren am Fraunhofer-Zentrum Benediktbeuern« steht für das gemeinsame Weiterbildungsprogramm des Fraunhofer-Instituts für Bau-physik IBP und des Fraunhofer-Informationszentrums Raum und Bau IRB. Am Lernort Benediktbeuern kommen moderne und innovative Lernformen zum Einsatz, z.B. Lernen mit Virtual Reality (VR).
Hier finden Sie eine Anhfahrtsbeschreibung zum Veranstaltungsort.
Kundenservice Bild
Kontakt

Kundenservice

Telefon: +49 711 970-2500 | Fax -2508

E-Mail: fachseminare@irb.fraunhofer.de

3.439,10 € inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten
Buchbar

Die Teilnehmerdaten können Sie während des Kaufprozesses eingeben.

Kundenservice Bild
Kontakt

Kundenservice

Telefon: +49 711 970-2500 | Fax -2508

E-Mail: fachseminare@irb.fraunhofer.de

QualiBene

Baudenkmäler und historische Bausubstanz nachhaltig und energieeffizient zu erhalten, ist das Ziel des Fraunhofer-Zentrums für energetische Altbausanierung und Denkmalpflege Benediktbeuern. Um dieses Wissen aus der Forschung in die Praxis zu tragen, werden unter der Marke »QualiBene« Weiterbildungskurse zu Kernthemen der nachhaltigen und energetischen Instandsetzung von Altbauten angeboten.
Symbolbild Qualibene

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Weiterbildungsangebot

1. Erhalte ich eine Bestätigung meiner Anmeldung?

Ja, nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine Bestellbestätigung per E-Mail.
 

2. Welche Zahlarten werden mir für die Teilnahme an dieser Weiterbildung angeboten?

Sie können per Rechnung, Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.
 

3. Wann erhalte ich die Rechnung?

Die Rechnung geht Ihnen einige Tage nach Ihrer Anmeldung zu.
 

4. Wann wird der Rechnungsbetrag abgebucht?

Der Rechnungsbetrag wird in der Regel einige Tage nach Ihrer Anmeldung abgebucht.
 

5. Ich habe Fragen zum Inhalt der Weiterbildung, wohin kann ich mich wenden?

Schreiben Sie gerne eine E-Mail an unseren Kundenservice.
 

6. Wie kurzfristig kann ich mich zur Weiterbildung anmelden?

Es gibt eine maximale Anzahl von 25 Teilnehmenden. Ist diese erreicht, sind keine weiteren Anmeldungen mehr möglich. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eintreffens berücksichtigt. Sollte ein Kurs ausgebucht sein, kann dieser auch nicht mehr über die Webseite gebucht werden. Eine Anmeldung ist bis ca. 1 Woche vor Kursbeginn möglich.

1. Was bedeutet es, wenn diese Weiterbildung auf Blended Learning basiert ist?

Blended Learning beschreibt ein Lernmodell, bei dem computergestütztes Lernen mit klassischem Lernen verknüpft wird. Die Weiterbildung hat dementsprechend Online- und Präsenzphasen die sich abwechseln.
 

2. Welche fachlichen Voraussetzungen benötige ich für eine Teilnahme?

Für eine Teilnahme an dieser Weiterbildung wird grundlegendes baufachliches Wissen vorausgesetzt. Dies kann durch ein abgeschlossenes einschlägiges Studium (mind. Master) im Bereich Ingenieurwesen, Architektur oder Denkmalpflege oder eine Handwerksausbildung (Abschluss Meister/Techniker) erworben worden sein. Eine mehrjährige Berufserfahrung wird vorausgesetzt.
 

3. Welche technischen Voraussetzungen benötige ich um an der Online-Phase der Weiterbildung teilzunehmen?

Wir empfehlen die Teilnahme über einen Arbeitsplatzrechner oder Laptop mit angeschlossenem Mikrofon/Headset. Eine Kamera ist nicht unbedingt erforderlich. Zur Teilnahme können Sie einfach einen Browser nutzen. In diesem Fall empfehlen wir: Mozilla Firefox, Google Chrome oder Internet Explorer.
WICHTIG: Wir verwenden die E-Mail-Adresse, die Sie bei der Anmeldung unter »Teilnehmerdaten« angegeben haben, um Sie im System anzumelden. Nur mit dieser Adresse haben Sie Zugang zu allen Lerninhalten!
(Beispiel: Sie melden sich mit info@musterfirma.de an, werden aber über Ihren E-Mail-Account mit max.mustermann@musterfirma.de teilnehmen).
 

4. Wie erhalte ich Zugang zu den Lerninhalten?

Wir stellen Ihnen einen Zugang in der ILIAS-Lernplattform zur Verfügung. Mit diesem Zugang haben Sie dann Zugriff auf die Lerninhalte aus dem ersten Präsenzblock. Die Lerninhalte der noch folgenden Kurse werden nach dem Präsenzblock in der Lernplattform veröffentlicht. In ILIAS haben Sie außerdem die Möglichkeit über einen Kurskalender eine zusätzliche Übersicht über alle Termine zu erhalten, synchron in Präsenz in der Alten Schäfflerei sowie per Microsoft-Teams.
Sie erhalten zu Kursbeginn eine Einführung in die Nutzung von ILIAS. 

1. Wie komme ich zum Veranstaltungsort und kann ich dort parken?

Adresse (auch fürs Navi)
Alte Schäfflerei im Kloster Benediktbeuern | Don-Bosco-Straße 9 | 83671 Benediktbeuern


Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Benediktbeuern liegt an der Bahnstrecke München – Kochel. Im Stundentakt erreichen Sie München, Kochel am See und Penzberg. In Benediktbeuern liegt der Bahnhof in unmittelbarer Nähe des Klosters.


Anreise mit PKW
Mit dem Auto erreichen Sie Benediktbeuern bequem über die Autobahn München – Garmisch-Partenkirchen (A 95), Ausfahrt Sindelsdorf, weiter Richtung Bichl auf der B 472 und dann auf die B 11 nach Benediktbeuern. Kurz vor dem Bahnübergang zweigen Sie rechts zum Kloster ab. Über die Autobahn München – Salzburg (A 8) nehmen Sie die Ausfahrt Holzkirchen und fahren über Bad Tölz nach Benediktbeuern.


Parken
Ausreichend Parkplätze stehen Ihnen auf dem ausgeschilderten Großparkplatz des Klosters Benediktbeuern zur Verfügung. Vom Parkplatz aus folgen Sie bitte der Wegbeschilderung zur Alten Schäfflerei. Der Haupteingang des Fraunhofer-Zentrums Benediktbeuern liegt auf der Ostseite des Gebäudes.
 

2. Gibt es Hotelempfehlungen für Übernachtungen?

Wir stellen Ihnen gerne eine Übersicht von Übernachtungsmöglichkeiten in Veranstaltungsnähe zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie dafür unseren Kundenservice.
 

3. Gibt es Verpflegung während den Präsenzphasen?

Während der Präsenzblöcke ist das Seminarcatering inkl. Mittagessen im Preis enthalten. Es wird Ihnen während der Kurseinheiten in den Veranstaltungsräumen zur Verfügung gestellt. Die Kosten für das Abendessen und die Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet werden von den Teilnehmenden selbst übernommen.

1. Gibt es ein Widerrufsrecht?

Sie sind berechtigt, die Teilnahme an einer Veranstaltung bis zu 14 Tage vor dem Veranstaltungsbeginn (maßgeblich ist der erste Veranstaltungstag) zu stornieren. Bei Einhaltung der Frist berechnen wir keine Teilnahmegebühr bzw. erstatten Ihnen die bereits gezahlte Teilnahmegebühr. 
Der Rücktritt ist schriftlich zu erklären (per E-Mail, Fax, Brief). Für einen wirksamen Rücktritt, muss die Rücktrittserklärung dem Fraunhofer IRB spätestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn zugegangen sein.
 

2. Ich bin kurzfristig verhindert, was kann ich tun?

Sie können einen Ersatzteilnehmenden (z.B. eine Kollegin oder einen Kollegen) benennen, der für Sie an der Weiterbildung teilnimmt. Bitte teilen Sie die Kontaktdaten unserem Kundenservice mit, da für den Ersatzteilnehmenden ggf. noch der Zugang zu den lerninhalten eingerichtet werden muss.

1. Gibt es Unterlagen zur Weiterbildung?

Ja, Sie erhalten die Kursunterlagen über die Lernplattform ILIAS zum Herunterladen.
 

2. Erhalte ich eine Teilnahmebestätigung?

Ja, eine Teilnahmebestätigung wird Ihnen nach dem Kurs zugeschickt. Bei absolvierter und bestandener Prüfung erhalten Sie außerdem noch eine Abschlussbescheinigung.
 

3. Wird diese Weiterbidung als Fortbildung anerkannt? 

Ja, eine Fortbildungsanerkennung ist bei der Ingenieurekammer Bayern, der Architektenkammer Baden-Württemberg und bei der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes beantragt.
 

4. Ich habe weitere Fragen zur Weiterbildung, an wen kann ich mich wenden?

Sie erreichen uns im Kundenservice zu folgenden Zeiten:
Montag bis Donnerstag: 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr 
Freitag: 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr 
E-Mail: fachseminare@irb.fraunhofer.de 
Telefon +49 711 970-2500
Fax +49 711 970-2508